Mit Schraubenzieher zugestochen, jetzt doch nicht verwahrt

Das Obergericht des Kantons Solothurn musste den Fall des jungen Mannes, der 2010 mit einem Schraubenzieher auf einen Mann eingestochen hat, neu beurteilen. Es hebt die Verwahrung auf und ordnet stattdessen eine stationäre Therapie an.

Mit Schraubenzieher zugestochen, jetzt doch nicht verwahrt
Bildlegende: Mit Schraubenzieher zugestochen, jetzt doch nicht verwahrt Colourbox (Symbolbild)

Weiter in der Sendung

  • Weiterhin Vogelgrippe-Massnahmen
  • Wahlen Kanton Solothurn: SP-Präsidentin beantwortet Fragen
  • 50 Jahr Jubiläum Team Baden

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Mario Gutknecht