Muri: Zweite unterirdische Asylunterkunft wird vorbereitet

Der Kanton Aargau nimmt wie geplant die zweite unterirdische Unterkunft für Asylsuchende in Betrieb. Ab Mitte Oktober wird er Asylsuchende in der GOPS des Spitals Muri einquartieren. Rund 150 Personen ziehen gestaffelt ein. Mit der bereits bezogenen GOPS in Baden ist der Kanton zufrieden.

GOPS Baden
Bildlegende: Muri: Zweite unterirdische Asylunterkunft wird vorbereitet SRF

Weiter in der Sendung:

  • Roberto Zanetti: Solothurner Ständerat dürfte wohl wieder gewählt werden
  • Aargauer Recycling-Firma Thommen übernimmt Metallum Group

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Marco Jaggi