Nachspiel im Fall "Zwangsheirat Egerkingen"

Die Solothurner Behörden wollen den Fall des 14-jährigen Mädchens weiter untersuchen, das behauptet hat, man wolle es in Indien zwangsverheiraten. Die Behörden schliessen auch eine Zuweisung eines Beistandes nicht aus.

 

 

Weitere Themen:

·        Bessere Luft im Kanton Solothurn: Wetter sei Dank

·        IKRK-Delegierter Andreas Notter kommt diese Woche heim 

Moderation: Christian Salzmann