Nasser Wald in Rothrist für seltene Tierarten

Der Kanton Aargau renaturiert acht Hektaren Staatswald in Rothrist. Das Waldstück, das früher zu wirtschaftlichen Zwecken trockengelegt worden ist, wird nun wiedervernässt. Geplant ist das Verschliessen der Entwässerungsgräben sowie das Anlegen von Oberflächendämmen.

Der Kanton rechnet damit, dass sich so ein lichter, offener Wald einstellt, wovon unter anderem die Waldschnepfe sowie Frösche und Kröten profitieren werden. Ähnliche Projekte gibt es bereits im Freiamt.

Weitere Themen der Sendung

  • Obersiggenthal erhält versuchsweise einen Ortsbus
  • Spitex Würenlingen will sich nicht neu organisieren

Moderation: Barbara Mathys