Neue Hoffnung in Egerkingen: Omya übernimmt Industrieareal

Nach der Schliessung der Galderma-Fabrik atmet man in Egerkingen auf: Auf dem grossen Industrieareal entsteht kein weiterer Logistikbetrieb, sondern es gibt hochqualifizierte Arbetisplätze, dank dem Aargauer Industrie-Riesen Omya.

Der Aargauer Industriekonzern Omya bezieht das ehemalige Galderma-Areal in Egerkingen.
Bildlegende: Der Aargauer Industriekonzern Omya bezieht das ehemalige Galderma-Areal in Egerkingen. SRF

Weitere Themen der Sendung:

  • Ein Aargauer Traditionsunternehmen im Wandel: Die Wattenfabrik Jakob Härdi AG aus Oberentfelden musste sich in den letzten hundert Jahren mehrfach verändern.
  • Sicherheitsbedenken im AKW Gösgen: Behörden und Umweltverbände kritisieren die Brandschutzklappen.

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Andreas Brandt