Neue Solothurner Bauschutt-Deponie schafft erste Hürde

Der Solothurner Regierungsrat hat den kantonalen Richtplan für die Inertstoffdeponie im Attisholzwald bei Flumenthal angepasst. Gegen die Bauschuttdeponie können nun bei der Auflage des Nutzungsplans allfällige Einsprachen gemacht werden.

Bauschutt
Bildlegende: Bauschutt wie Beton, Ziegel oder Steine sollen im Attisholzwald deponiert werden. SRF

Weiter in der Sendung

  • Der TCS zieht sich aus der Heli-Rettung im Aargau zurück. Es sei ein Fehler gewesen. Die Rega hat damit ihr Monopol aber nicht zurück.
  • Oensingen beschliesst an der Gemeindeversammlung Investitionen von 13 Millionen Franken für Strassen-, Wasser- und Abwasser-Projekte.
  • Das Steuerparadies Feldbrunnen beschliesst an der Gemeindeversammlung eine Steuererhöhung um 3 Prozentpunkte.
  • Die Psychiatrischen Dienste Aargau haben die Folgen ihrer Reorganisation unterschätzt. Für ein Hearing mit besorgten Politikern sind sie offen.

Moderation: Barbara Meyer