Neuenhof erhält in einem Punkt recht vor Gericht

Im Streit zwischen der Gemeinde Neuenhof und dem Kanton Aargau hat das Verwaltungsgericht ein Urteil gefällt. Die 4. Instanz bestätigt zu einem grossen Teil die Argumente des Regierungsrates.

In einem Punkt erhält aber Neuenhof recht: die Gemeinde muss weniger lang als geplant einen Finanzplan vorlegen. Nämlich nur für 5 statt 8 Jahre. Neuenhof hatte sich an diesen Auflagen des Kantons für das «radikale» Gemeindebudget gestört.

Weitere Themen in der Sendung:

  • Bundesgericht bestätigt Urteil gegen Hausbesetzerin in Baden
  • Jahrestag: vor 2 Jahren fuhr ein letztes Mal eine Sesselbahn auf den Weissenstein

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Marco Jaggi