Neues Aargauer Energiegesetz weiterhin umstritten

Nach der Atomkatastrophe in Japan hat der Aargauer Regierungsrat das kantonale Energiegesetz überarbeitet.

Direkten Einfluss hatte der Vorfall in Fukushima aber nicht, so die Regierung. Das Gesetz soll gemäss Regierungsrat eine Grundlage sein, um den Aargau in eine nachhaltige Energiezukunft zu führen. Ölheizungen bleiben erlaubt, Elektroheizungen jedoch nicht. Die Parteien reagieren unterschiedlich.

Weitere Themen in der Sendung:

  • Kanton Aargau zahlt 20 Prozent an Mittagstische und Kinderkrippen in Gemeinden - mehr nicht
  • Bundesgericht korrigiert Aargauer Justiz
  • Solothurner Zahl 11 am 11.11.2011 Grund zum Feiern
  • Jurapark Aargau erhält sein Label als offizieller Naturpark von nationaler Bedeutung

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Remo Vitelli