Neues Verkehrskonzept für Baden-Wettingen

Der Kanton Aargau plant in der Region Baden - Wettingen ein neues Verkehrsmanagement. Computergestützt sollen Ampeln den Verkehr flächendeckend regeln und am Fliessen halten. Die Vernehmlassung für dieses Projekt ist nun zu Ende, die Parteien reagieren sehr unterschiedlich.

Weiter in der Sendung:

  • Time out - Kirchenuhren stehen für zwei Stunden still
  • Wieder mehr Arbeitslose in der Region

 

Beiträge

  • ÖV fördern oder neue Strassen bauen?

    Die Reaktion der Aargauer Parteien auf das geplante Verkehrsmanagement in der Region Baden-Wettingen sind kontrovers: SP und Grüne wollen ausschliesslich den öffentlichen Verkehr fördern, SVP und FDP sehen das Heil mehr im Ausbau des Strassennetzes.

    Mit einem Computer gesteuerten Verkehrsleitsystem und zusätzlichen bauilichen Massnahmen wie Busspuren will die Aargauer Regierung einen Verkehrskollaps in der Region verhindern. Kosten würde diese Massnahmen rund 56 Millionen Franken.

    Andreas Capaul

  • Auswertung der Funde in Vindonissa braucht Jahre

    Die Auswertung der archäologischen Funde auf der Baustelle des neuen Fachhochschul-Campus in Brugg/Windisch dauert noch Jahre.

    Eine wissenschaftliche Aufarbeitung brauche in etwa gleich viel Mittel wie die Grabung selber, sagten Kantonsarchäologin Elisabeth Bleuer und Grabungsleiterin Caty Schucany im Regionaljournal AG/SO von Schweizer Radio DRS.

    Nach 34 Monaten Grabungsarbeiten auf dem Bauplatz der Fachhochschule Windisch hat die Aargauer Kantonsarchäologie etwa 2 Millionen Fundstücke aus römischer Zeit geborgen. Unter anderem wurde noch in der letzten Grabungswoche ein Reliefblock mit einem lebensgrossen Frauengesicht geborgen.

    Maurice Velati

  • Mehrere Fricktaler Gemeinden vorübergehend ohne Strom

    In mehreren Fricktaler Gemeinden im Kanton Aargau ist am Freitagnachmittag für rund eine Stunde der Strom ausgefallen.

    Grund des Stromunterbruchs war ein Erdschluss in einer Trafostation der Elektra Oberes Fricktal (EOF).Betroffen waren die Gemeinden Gipf-Oberfrick, Frick, Herznach, Oberhof, Wölflinswil, Wittnau und Kienberg, wie AEW Energie AG mitteilte. Der Strom fiel um 14.17 Uhr aus. Die Gemeinden Wölflinswil, Oberhof und Kienberg konnten ab 15.10 Uhr wieder versorgt werden.

    Christian Salzmann

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Remo Vitelli