Nur noch wenige unsichere Bahnübergänge in der Region

Die meisten unbewachten Bahnübergänge in der Region sind saniert: Im Kanton Solothurn gibt es laut «Solothurner Zeitung» noch deren sieben, im Aargau sind es laut Kanton noch vier. Allerdings: Bei diesen letzten unsicheren Übergängen harzen die Projekte. Es wird über die richtige Lösung gestritten.

Regionalzug mit kaputtem Auto nach Unfall bei Bahnübergang
Bildlegende: Unfälle wie diesen in Flumenthal will man mit der Sicherung von Bahnübergängen verhindern. Keystone/Polizei Kanton Solothurn

Weitere Themen:

  • Das Bürgerspital Solothurn auf der grünen Wiese neu erbaut für 340 Millionen Franken
  • Das Bundesgericht schliesst den wohl grössten Solothurner Betrugsfall ab
  • Die Aargauer Kantonspolizei ermittelt im Zurzibiet wegen möglicher Brandstiftungen

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Andreas Capaul