Oltner Konzern Alpiq mit besserem Ergebnis

Der Energiekonzern Alpiq hat zu Jahresbeginn mehr verdient. Im ersten Quartal 2013 steigerte er den Gewinn von 45 Mio. Franken im Vorjahr auf 65 Mio. Franken im laufenden Jahr. Der Umsatz allerdings ist rund eine Milliarde tiefer als im ersten Quartal 2012.

Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin findet die Quartalszahlen «solide», trotzdem rechnet sie fürs Gesamtjahr mit einem Verlust.
Bildlegende: Alpiq-Chefin Jasmin Staiblin findet die Quartalszahlen «solide», trotzdem rechnet sie fürs Gesamtjahr mit einem Verlust. Keystone

Weitere Themen der Sendung:

  • ABB Schweiz erhält einen 60-Millionen Auftrag von Stadler Rail.
  • Die Tour de Romandie macht am Donnerstag Halt in Grenchen.
  • Der Zofinger Stadtammann Hans-Ruedi Hottiger tritt nochmals zur Wahl an.

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Christiane Büchli