Pensionskasse fordert von Aargauer Gemeinde eine Million zurück

Im Zusammenhang mit dem Austritt aus der kantonalen Pensionskasse fordert die Aargauische Pensionskasse (APK) von der Einwohnergemeinde Rudolfstetten-Friedlisberg nachträglich rund eine Million Franken zurück. Die Verhandlung vor dem Aargauer Versicherungsgericht findet am Dienstag statt.

Am 29. Oktober befindet das Aargauer Versicherungsgericht über die Forderung der APK: Ein Urteil mit Signalwirkung.
Bildlegende: Am 29. Oktober befindet das Aargauer Versicherungsgericht über die Forderung der APK: Ein Urteil mit Signalwirkung. Keystone

Weiter in der Sendung

  • Eine Umfrage an der Pädagogischen Hochschule der FHNW zeigt: Die meisten Dozenten sind unzufrieden. Die Hälfte würde am liebsten künden.
  • Der neue Kulturweg «Via Surprise» will den Solothurner Jura als Wanderparadies bekannter machen. Insbesondere das Schwarzbubenland soll vom neuen Angebot profitieren.