Pflegemigrantinnen: Solothurner Regierung sieht Handlungsbedarf

Immer mehr Schweizer holen sich bei der Pflege ihrer Eltern und Grosseltern Hilfe aus Osteuropa. Sie stellen so genannte Pflegemigrantinnen ein, welche günstig arbeiten. Die Solothurner Regierung sieht Handlungsbedarf.

Pflegemigrantinnen: Solothurner Regierung sieht Handlungsbedarf
Bildlegende: Pflegemigrantinnen: Solothurner Regierung sieht Handlungsbedarf Keystone

Weitere Themen

  • Beznau 1 bleibt weiter vom Netz
  • Lehrplan 21: Die Befürworter der Initiative informieren
  • Sieht man in Riedholz vor lauter Bäumen die Alpen nicht mehr?

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Barbara Meyer