PostFinance zieht Geldwäschereiurteil weiter

Die Schweizerische Post wehrt sich gegen die Verurteilung wegen Geldwäscherei: Postinterne Reglemente zum Umgang mit grossen Barauszahlungen seien von der zuständigen Bundesstelle überwacht und freigegeben worden.

Weiter in der Sendung:

  • Wenn die Papierfabrik Biberist schliessen würde, so würde die auch die AEK Energie AG direkt betreffen.
  • Das Baugesuch für das neue Bad Lostorf liegt nun öffentlich auf.

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Barbara Mathys