Preisabsprachen: Tiefere Bussen für Aargauer Baufirmen

Das Bundesverwaltungsgericht fasst vier Aargauer Baugruppen, die in ein Verfahren um Preisabsprachen involviert waren, sanfter an, als die Wettbewerbskommission. Die Richter in St. Gallen reduzieren die ursprüngliche Busse von 2,8 auf 1,9 Millionen Franken.

Aargau Baufirmen haben sich bei den Preisen abgesprochen
Bildlegende: Kartell: Aargauer Baufirmen haben sich abgesprochen Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Aargau verordnet Feuerverbot im Wald und in Waldnähe
  • Schlossoper Hallwyl erstmals mit Laiensänger im Chor

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Stefan Brand