Radioaktives Tiefenlager: Immer mehr Gemeinden kommen in Frage

Der Bund erweitert den Radius der betroffenen Gemeinden für ein Tiefenlager massiv. Im Kanton Aargau kommen neu 91 statt 33 Gemeinden als Standort für die Oberflächenanlagen in Frage, im Kanton Solothurn sind es neu 19 statt 14 Gemeinden.

Der Eingang zu einem Tiefenlager kann auch in fünf Kilometer Entfernung vom Lager selbst liegen.

Weitere Themen:

  • Rheinfelden: Kraftwerk soll weg - trotz Volksentscheid weg
  • Brutale Taxiüberfälle: Polizei verhaftete in Suhr zwei Männer

Beiträge

Moderation: Eric Send, Redaktion: Roman Portmann