Ratlosigkeit in Solothurn nach schlechten Bildungsresultaten

Die Leistungen von Solothurner Schülerinnen und Schülern in Französisch und vor allem in Mathematik sind weit unter dem Schweizer Durchschnitt, wie eine neue nationale Untersuchung zeigt. Die Regierung zeigt sich etwas ratlos, warum das so ist, möchte aber bald Massnahmen dagegen ergreifen. 

Die Solothurner Schülerinnen und Schüler sind schlecht in Mathematik, woran das liegt, kann die Regierung aber nicht sagen.
Bildlegende: Die Solothurner Schülerinnen und Schüler sind schlecht in Mathematik, woran das liegt, kann die Regierung aber nicht sagen. Imago (Symbolbild)

Weitere Themen der Sendung:

  • Vermisster 4-jähriger Bub aus Wildegg tot in der Aare gefunden. Vermutlich ist er beim Spielen in den Aabach gefallen.
  • Mega-Fusion im Zurzibiet: Neun von zehn Gemeinden sind noch dabei, nur Fisibach steigt aus.
  • Das Aargauer Kantonalschwingfest findet dieses Wochenende mitten in der Zofingen Altstadt statt, in spezieller Atmosphäre, aber auch mit speziellen Herausforderungen.
  • Urlaub neben Fledermäusen: Das Flederhaus in Wegenstetten ist saniert und steht schon bald der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Stefan Ulrich