Rekord an Selbstanzeigen wegen Steuerhinterziehung im Aargau

Im Jahr 2018 haben sich 1182 Steuerpflichtige selber angezeigt, weil sie Vermögen nicht deklariert hatten. Sie meldeten Werte von 287 Millionen Franken. Der Kanton Aargau und die Gemeinden erhalten dadurch zusätzliche Steuer- und Zinserträge von rund 13 Millionen Franken.

Ein Blatt Papier mit der Aufschrift Selbstanzeige
Bildlegende: Der automatische Informationsaustausch fördert Selbstanzeigen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Nationalbank schüttet den Kantonen Aargau und Solothurn doppelt so viel Geld aus wie erwartet
  • Däniken verliert im Finanzausgleichs-Streit vor dem Bundesgericht
  • Die Lachsräucherei Dyhrberg aus Balsthal gewinnt den Solothurner Unternehmerpreis

Moderation: Stefan Brand