Risikoanalyse zum Windpark Grenchen öffentlich

Sollte der Windpark Grenchen gebaut werden, aber nicht in Betrieb gehen, könnte daraus ein Verlust von 28 Millionen Franken entstehen. Das sei extrem unwahrscheinlich, sagt Stadtpräsident Francois Scheidegger. Die Windkraftgegner sind weniger optimistisch. Sie möchten einen Risikofonds einrichten.

Windpark Grenchen
Bildlegende: Windpark Grenchen

Weiter in der Sendung:

  • Obergericht Solothurn: Die Post hat kein Geld gewaschen
  • Brugg: Einsprachen gegen Strombojen der IBB
  • Schönenwerd: Weihnachtliche Dekorationen