Rivella ruft Glasflaschen zurück

Nach Protest eines Konsumenten: Eine Untersuchung des Aargauer Getränkeherstellers zeigt, dass es weitere Fälle gibt. Bei den zurückgerufenen Produkten handelt es sich um 33cl-Glasflaschen. Getränke in PET-Flaschen, Aludosen oder Glasflaschen anderer Grössen seien nicht betroffen.

Glasflasche und Glas mit Rivella.
Bildlegende: Der Rückruf umfasst alle abgefüllten 33cl-Glasflaschen mit Mindesthaltbarkeitsdatum vor dem 13. April 2018. Keystone

Weiter in der Sendung

  • Die SVP Solothurn ist kaum in Gemeindepräsidien anzutreffen. Der Grund liegt in ihrem Verhalten.
  • Die AKW-Regionen Zurzibiet und Niederamt reagieren unterschiedlich auf das Energiegesetz.

Moderation: Stefan Brand, Redaktion: Stefan Ulrich