Schlechtes Zeugnis für Aargauer Psychiatrie

Die Aargauer Psychiatrie und die Klinik Königsfelden sind in einem desolaten Zustand. Die Chefärzte der Psychiatrischen Klinik Königsfelden sehen dringen Handlungsbedarf.

Weiter in dieser Sendung:

  • Der Kanton Solothurn will die Emme bei Biberist verbreitern. Dies dient dem Hochwasserschutz.
  • In Baden eröffnet eine neue Ausstellung rund um den LSD Entdecker Albert Hofman seine Tore.

Beiträge

  • Massive Kritik an der Aargauer Psychiatrie

    Die Chefärzte der Psychiatrischen Dienste Aargau haben nach 100 Tagen im Amt Bilanz gezogen und dem eigenen Unternehmen keine guten Noten erteilt. Die Aargauer Psychiatrie sei im Schweizer Vergleich in einem schlechten Zustand, sagte Chefarzt Daniel Bielinski.

    Die Klinik Königsfelden weise bauliche Mängel auf. Zudem brauche die Psychiatrische Klinik mehr Personal um eine gute Betreuung zu gewährleisten. Das kantonale Gesundheitsdepartement erklärte in einer Stellungnahme, man habe das Problem erkannt und arbeite daran die Aargauer Psychiatrie zu verbessern.

    Alex Moser

  • Hommage an Badener LSD-Entdecker Albert Hofmann

    Das historische Museum Baden widmet dem LSD-Entdecker Albert Hofmann eine kleine, feine Ausstellung. Sie zeigt Hofmann als leidenschaftlichen Forscher und als Menschen, der seine Arbeit immer als Dienst an den Menschen verstand.

    Die Ausstellung wirft indirekt auch die Frage nach der aktuellen medizinischen Forschung auf. Der Solothurner Psychotherapeut Peter Gasser untersucht seit zwei Jahren die wirkung von LSD auf Angstpatienten. Nun möchte er seine Forschung fortsetzen.

    Remo Vitelli / Eric Send

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Remo Vitelli