Schnellabschaltung im KKW Beznau

Nach dem Ausfall der Stromversorgung bei mehreren Instrumenten ist der Reaktor II des Atomkraftwerkes Beznau in Döttingen am Donnerstagmorgen abgeschaltet worden. Dabei sei keine erhöhte Radioaktivität nach aussen gedrungen.

Wie die Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen (HSK) des Bundes mitteilte, habe ein Defekt in einem Wechselrichter der Stromversorgung um 6 Uhr zum Ausfall geführt. Die Schichtmannschaft habe deshalb den Reaktor abgeschaltet. Die Schnellabschaltung habe gemäss Auslegung funktioniert. Zurzeit seien Abklärungen im Gang. Das Vorkommnis wird gemäss HSK vorläufig auf der untersten Stufe 0 der internationalen Skala der IAEA eingestuft. (sda)

Weitere Themen:

  • Heiner Studer wird Präsident der EVP Schweiz
  • Umfrage bei Aargauer Unternehmen
  • Pfefferspray als Waffe bei Überfällen

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Stefan Ulrich