Schwierigkeiten bei Reparaturen auf der Autobahn A1

Auf der Autobahn A1 bei Aarau klafft seit Dezember ein 300 Meter langes Loch im Autobahnbelag. Es entstand durch einen Lastwagen der mit seinen Felgen den Belag beschädigte. Zudem seit der Belag mit einem Alter von 10 Jahren bereits sanierungsbedürftig.

Die nötige Reparatur ist vorerst nicht möglich. Es seit zu kalt, erklärt das Bundesamt für Strassen.

Weiter Themen:

  • Beim Fahrzeug das am Montag in Obergösgen in einen tödlichen Unfall verwickelt war, handelt es sich um einen Offroader
  • FC Aarau Sportchef Fritz Hächler verlässt den Verein

Beiträge

  • Loch in A1 bei Aarau kann vorläufig nicht repariert werden

    Auf der Autobahn A1 bei Aarau klafft seit Dezember ein 300 Meter langes Loch im Autobahnbelag. Es entstand durch einen Lastwagen der mit seinen Felgen den Belag beschädigte. Zudem seit der Belag mit einem Alter von 10 Jahren bereits sanierungsbedürftig.

    Die nötige Reparatur ist vorerst nicht möglich. Es seit zu kalt, erklärt das Bundesamt für Strassen.

    Alex Moser

  • Erste Hinweise auf Tatfahrzeug nach Unfall von Obergösgen

    Nach dem tödlichen Unfall von Obergösgen präsentiert die Solothurner Kantonspolizei erste Erkenntnisse. Befragungen im Dorf ergaben, dass vor dem tödlichen Unfall mehrfach ein Offroader gesichtet wurde der zu schnell unterwegs war.

    Die Spurensicherung ergab zudem, dass es sich um einen Geländewagen handeln könnte. Bei dem Unfall wurde am Montagabend eine Frau getötet. Der Fahrzeuglenker flüchtete und wird nun gesucht.

    Alex Moser

Moderation: Alex Moser