Selbstmord in Aarauer U-Haft geklärt ?

Der Selbstmord im Aarauer Untersuchungsgefängnis könnte geklärt sein. Beim Mann, der sich in der Nacht auf Samstag im Untersuchungsgefängnis das Leben nahm, soll es sich um den mutmasslichen Täter von Bergdietikon handeln, dies schreibt die Zeitung Blick.

Der Mann wird beschuldigt, mit dem Messer seine Ehefrau attackiert zu haben. Die Frau überlebte schwer verletzt. Die Aargauer Behörden informieren heute über die Hintergründe des Selbstmordes.

Weiter in der Sendung:

  • Nach zwei Wochen Dampfzug-Fahrten zwischen Olten und Sissach zeigen sich die Organisatoren zufrieden. Die Züge waren gut ausgelastet (über 64%) und der Betrieb des Dampfzugs technisch machbar. Langfristig soll der Dampfzug regelmässig fahren.
  • Die Aargauer Triathlethin Natascha Badmann (Oftringen) hat am härtesten Triathlon der Welt, dem Iron Man in Hawaii, aufgegeben. Sie musste vor der Hälfte der Laufstrecke aufgeben. Vor 2 Jahren verunfallte die sechsfache Siegerin des Iron Man Hawaii am selben Rennen schwer. Seither hat sie das Rennen nicht mehr beenden können.

 

 

 

 

 

Moderation: Christiane Büchli