SoH: Schliessung der stationären Jugendpsychiatrie wirft Wellen

Die Solothurner Spitäler AG schliesst ihre Betten für Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen auf Ende Jahr. Dass es im Kanton Solothurn dieses stationäre Angebot nicht mehr gibt, hat Empörung ausgelöst. Die SoH reagiert. Es gehe nicht ums Geld. Und die Versorgung werde nicht schlechter.

Schild zu Parkplätzen einer psychiatrischen Klinik.
Bildlegende: Im Kanton Solothurn gibt es bald kein stationäres Angebot mehr in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Baden: Das Blues Festival und ein Wiesn-Fest kommen sich in die Quere – Verlierer ist das Nordportal
  • Steuerreform: Die SVP des Kantons Solothurn fasst die Ja-Parole