Solothurn und die Industrie

Im Kanton Solothurn sind überdurchschnittlich viele exportorientierte Industriebetriebe angesiedelt. In wirtschaftlich guten Zeiten ist dies für Solothurn ein Segen, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ein Klumpenrisiko.

Nun hat auch der Werkzeughersteller Fraisa in Bellach den Abbau von 100 Stellen angekündigt.


Weiter in der Sendung:

  • Der Ständerat will den Bau des Wisenbergtunnels nicht vorantreiben. Er lehnte eine entsprechende Standesinitiative der Kantone Aargau, Basel-Stadt und Basel-Land ab. Es handle sich zwar um ein wichtiges, nicht aber um ein absolut zwingendes Projekt.
  • Der Stadtamman und die Stadträte von Aarau erhalten mehr Lohn. Dies hat der Einwohnerrat beschlossen. Der Lohn des Stadtammans beträgt ab 2010 zwischen 225'000 und 242'000 Franken. Je nach Amtsdauer. Die Stadträte erhalten neu 55'000 Franken Entschädigung.
  • Das Projekt 'Lac de Dulliken' kommt vors Volk. Dies verlangten an der Gemeindeversammlung 72 der 199 Anwesenden. Beim 'Lac de Dulliken' handelt es sich um einen künstlichen See samt neuem Dorfteil für Dulliken.

Moderation: Roman Portmann