Solothurner FDP sucht nach Gründen für Wahlniederlage

Zwei Tage nach der Wahlschlappe vom Sonntag haben die Delegierten der FDP des Kantons Solothurn gestern Abend nach den Gründen gesucht für den Sitzverlust im Nationalrat. Parteipräsident Ruedi Nützi kritisierte unter anderem die Passivität im Wahlkampf.

Weitere Themen:

  • Stadt Grenchen verlängert Ladenöffnungszeiten an Samstagen bis 17 Uhr.
  • In Solothurn entsteht eine freiwillige Tagesschule.

Autor/in: Dominik Meier