Solothurner Kantonsrat sagt Ja zu Budget 2010

Das Budget des Kantons Solothurn ist 1,8 Milliarden gross und rechnet mit Investitionen von rund 130 Millionen und einem Defizit von 3,5 Millionen.

Weitere Themen:

  • Der Bund, Kanton Solothurn und die Gemeinden Gerlafingen und Biberist investieren 22 Millionen in den Hochwasserschutz an der Emme
  • Der Kanton Solothurn lanciert eine Standesinitiative gegen Raser
  • Die Plasma-Anlage im Zwilag Würenlingen erhält vom Bund die unbefristete Betriebsbewilligung
  • Welche Advents-, Weihnachts- und Neujahrsbräuche kennen unsere Hörerinnen und Hörer?

Beiträge

  • Solothurner Kantonsparlament im Schlussspurt

    Rechtzeitig zum Jahresende genehmigt der Solothurner Kantonsrat das Budget 2010, welches 1,8 Milliarden Franken umfasst. Geplant sind kantonale Investitionen von 130 Millionen und ein Defizit von 3,5 Millionen Franken.

  • Höhere Dämme gegen die Emme

    Zwischen Gerlafingen und Biberist sollen die Dämme verstärkt werden, um künftig Überschwemmungen durch die Emme zu verhindern. Der Bund, Kanton sowie die Gemeinden investieren 22 Millionen Franken. Im März stimmt das Volk über das Hochwasserprojekt ab.

  • Zwilag-Plasmaofen darf unbefristet betrieben werden

    Nach einer fünfjährigen Testphase erhält die Plasma-Anlage im Zwischenlager Würenlingen (Zwilag) vom Bund die unbefristete Betriebsbewilligung. Es handelt sich um die weltweit erste Anlage, welche schwach radioaktive Abfälle aus Schweizer Atomkraftwerken und der Medizin verarbeitet.

  • Der Solothurner Kantonsrat fordert härtere Strafen gegen Raser

    Das Solothurner Parlament hat am Mittwoch eine Standesinitiative verabschiedet, welche unter anderem die Höchststrafe bei fahrlässiger Tötung von 3 auf mindestens 5 Jahre Freiheitsentzug heraufsetzen will.

Moderation: Remi Bütler, Redaktion: Remo Vitelli