Solothurner Lehrer wegen Pornographie entlassen

Zum ersten Mal ist im Kanton Solothurn ein Lehrer wegen mehrfacher verbotener Pornographie auf die schwarze Liste gesetzt worden. Dies teilte am Mittwoch die Staatskanzlei des Kantons Solothurn mit. Die Eltern der betroffenen Schulkinder seien von der Schulleitung informiert worden, hiess es.

Weitere Themen der Sendung

  • Gemeinsame Ausbildung für Schulleiter in der Nordwestschweiz.
  • Hörerdiskussion in der Abendsendung: Was ist gute Kreiselkunst.

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Christiane Büchli