Solothurner Pater geht wegen «zwischenmenschlichen Beziehungen»

Pater Niklas Raggenbass verlässt die römisch-katholische Kirchgemeinde Solothurn per sofort. Offenbar gab es Übertretungen im Bereich der Seelsorge.

Niklas Raggenbass: «Ich bin mir bewusst, dass ich einige Personen durch mein Verhalten verletzte»
Bildlegende: Niklas Raggenbass: «Ich bin mir bewusst, dass ich einige Personen durch mein Verhalten verletzte» Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Die Albanisch-Islamische Glaubensgemeinschaft ist zuversichtlich, dass die die geplante Moschee in Grenchen finanzieren kann.
  • In Biberist sind 31 syrische Flüchtlinge in die neue Asylunterkunft eingezogen.
  • Dass Hansjörg Knecht (SVP) als einziger Ständeratskandidat beim Bauernverband referieren darf, stösst auf Kritik.
  • Diagnose «unheilbar»: Wie das Kantonsspital Aarau Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt begleitet.

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Christiane Büchli