Solothurner Sparpaket gibt zu Reden

Die Solothurner Regierung will jährlich 100 Millionen Franken einsparen, bzw. mehr einnehmen. Die Vorschläge reichen vom Verzicht auf Früh-Englisch bis zu höheren Motorfahrzeug-Steuern, und lösen von links bis rechts unterschiedliche Reaktionen aus.

Weiter in der Sendung:

  • Im Aargau soll Gemeindeversammlung über Einbürgerungen entscheiden. SVP ergreift evt. Referendum
  • Dieter Egloff nach chaotischer Wahl neuer Bankrats-Präsident der Aargauischen Kantonalbank

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Alex Moser