SP Solothurn zieht Wahlbeschwerde nicht weiter

Die SP Solothurn geht nicht vor Bundesgericht. Zwar hatte die Solothurner Regierung eine SP-Wahlbeschwerde abgelehnt, die Ziele habe man trotzdem erreicht, heisst es bei der SP. Der Kanton habe durch die Beschwerde über Pannen bei den Wahlunterlagen informieren müssen.

Weitere Themen:

  • Rheinsalinen geben teilweise Entwarnung: Trotz defekter Maschinen sollte es keinen Salzmangel geben im Winter
  • Polizei rüstet sich für Cup-Spiel: Grossaufgebot am Match Aarau vs. Zürich am Samstag
  • Olten will eine Fluss-Promenade: Das Stimmvolk entscheidet am 23. Oktober über verschiedene Varianten
  • Die letzte Folge der Regionaljournal-Herbstserie: Zu Gast bei Kinesiologin Karin Bühler in Bettwil - auf der Suche nach dem Glück

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Christian Salzmann