Staatsanwalt fordert Millionen-Busse gegen Postfinance

Im Prozess gegen die Postfinance vor dem Amtsgericht Solothurn-Lebern hat der Solothurner Staatsanwaltschaft eine Busse von 2.6 Mio. Franken verlangt. Er wirft der Postfinance Geldwäscherei vor, weil sie einem Solothurner Treuhänder 4.6 Mio. in bar ausgezahlt hatte.

Weiter in der Sendung:

  • Ehemaliger Polizeichef von Zofingen akzeptiert seine Strafe, Urteil ist rechtskräftig.
  • «Tischlein deck dich» eröffnet neue Abgabestelle in Frick.

Moderation: Marco Jaggi, Redaktion: Barbara Mathys