Stadt Olten hätte Areal Südwest kaufen können

Die Geschäftsprüfungskommission des Oltner Stadtparlamentes ist sicher: Wenn der Stadtrat gewollt hätte, wäre das Areal Olten Südwest für die Stadt zu kaufen gewesen. In Olten ist der Ärger über die verpasste Chance teils gross.

Weitere Themen:

  • Badener Zivilschützer müssen nun doch am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau helfen.
  • Nach dem «Fall Lucie», der nun ein Jahr zurückliegt, haben die Behörden einige Konsequenzen gezogen.

Beiträge

  • Olten: Stadt hätte Areal Olten SüdWest kaufen können

    Der Bericht der Geschäftsprüfungskommission des Oltner Gemeindeparlaments lässt keine Zweifel, die Stadt hätte das gut 200000 Quadratmeter grosse Areal kaufen können. Ein Brief der AG Hunziker&Cie. belegt dies glaubwürdig.

    Beim Kaufpreis von zwölf Millionen Franken hingegen stehen weiterhin Aussage gegen Aussage. Diesen Monat noch kommt der Bericht ins Gemeindeparlament.

    Andrea Affolter

  • Badener Zivilschützer müssen ans Schützenfest

    Rund 50 Angehörige des Badener Zivilschutzes müssen nun doch am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau helfen. Der Zivilschutz der Stadt hatte sich geweigert, diese aufzubieten. Nun übernimmt der Kanton das Aufgebot - helfen müssen die Badener aber sowieso.

    Remo Vitelli

  • «Ein Jahr nach Mord an Lucie hat Aargau einiges geändert»

    Am 4. März 2009 wurde das Aupair-Mädchen Lucie Trezzini in Rieden bei Baden brutal ermordet. Ein 25-jähriger Mann hat die 16-jährige in seine Wohnung nach Rieden bei Baden gelockt und getötet. Der Täter war auf Bewährung frei.

    Ein Jahr nach dem tragischen Vorfall hat sich im Kanton Aargau einiges verändert: die Bewährungshilfe erhielt mehr Personal, es braucht neu mehr Gutachten damit ein Täter frei kommt oder in Urlaub darf, und es ist einfacher einen potenziell gewalttätigen Täter in Sicherheitshaft zu nehmen. Ganz abgeschlossen ist der Fall noch nicht, weil eine Strafanzeige gegen die Aargauer Behörden noch hängig ist.

    Christiane Büchli

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Stefan Ulrich