Stiftungspleite im Aargau: Wer trägt die Schuld?

Nach dem Konkurs der aargauischen Stiftung Lebensschritt bleibt die Frage nach den Gründen, die dazu geführt haben, schwierig. Der Stiftungsrat zeigt auf den Kanton, der Kanton weist auf die Familiengerichte, diese aber bestreiten das deutlich.

Die Stiftung Lebensschritt half Jugendlichen mit Problemen - bis sie vor kurzem Konkurs anmelden musste.
Bildlegende: Die Stiftung Lebensschritt half Jugendlichen mit Problemen - bis sie vor kurzem Konkurs anmelden musste. Werbevideo Lebensschritt Youtube

Weitere Themen der Sendung:

  • Seit zehn Jahren ist das Bezirksspital Brugg geschlossen. Nach der grossen Empörung damals, ist man heute zufrieden mit der Anschlusslösung.
  • Mümliswil gedenkt 100 Jahre nach der Brandkatastrophe in der Kammfabrik der Opfer.
  • Die ehemalige Grenze zwischen Ober- und Unterehrendingen ist auch heute noch zu spüren oder doch nicht? Die Regi-Herbstserie zum Thema Grenzen geht der Frage nach.

Moderation: Andrea Affolter's letzte Show, Redaktion: Stefan Ulrich