Streit um Betreibungssoftware: Nun droht auch politische Abfuhr

Die Aargauer Regierung stellt sich im Streit um die Computersysteme auf Betreibungsämtern hinter das Obergericht. Das Gericht hatte entschieden, dass alle Gemeinden eine einheitliche Software installieren müssen. Dagegen wehrten sich einzelne Gemeinden, darunter Spreitenbach und Niederrohrdorf.

Die Aargauer Beitreibungsämter brauchen eine einheitliche Software. Ausnahmen liegen nicht drin, findet jetzt auch die Regierung.
Bildlegende: Die Aargauer Beitreibungsämter brauchen eine einheitliche Software. Ausnahmen liegen nicht drin, findet jetzt auch die Regierung. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Aargauer Regierung mit Gegenvorschlag zur Initiative für flächendeckende, familienergänzende Kinderbetreuung im Aargau
  • Einbrüche in Bankfilialen: ein Trend oder eher selten?
  • Neues Oltner Quartier ohne Busverbindung? Streit in Olten um Buslinie nach Olten-Südwest
  • Freitagsgast: Solothurner Sozialdirektor Peter Gomm ist live zu Gast im Studio und steht Red und Antwort zur geplanten Zentral-Asylunterkunft

Moderation: Bähram Alagehband, Redaktion: Roman Portmann