Tankstellenraub in Spreitenbach war vorgetäuscht

Der Überfall auf einen Tankstellen-Shop in Spreitenbach im August war gar keiner, wie die Kantonspolizei Aargau meldet. Damals gaben die Angestellten der Tankstelle an, ein Räuber habe sie mit einem Messer bedroht und beraubt.

Inzwischen ist klar, dass der angebliche Räuber der Freund einer Angestellten war. Gemeinsam hat das Pärchen auch Einbrüche begangen.

Weiter in der Sendung:

  • Die SP hat in Olten eine grosse Wahlschlappe erlitten - besonders schmerzhaft ist die Abwahl von Doris Rauber; die Gründe dafür sind vielfältig, aber nicht in der Sachpolitik Raubers zu suchen.

Moderation: Stefan Ulrich