Twitter-Krieg um Nationalrat Maximilian Reimann

Der Aargauer SVP-Nationalrat ist seit Mittwoch auf dem Kurznachrichtendienst aktiv. Dumm nur: Es gibt zwei Profile des 72-jährigen Politikers. Eines ist gefälscht und glänzt mit ironischen Bemerkungen zu seinem Alter. Maximilian Reimann prüft rechtliche Schritte.

Maximilian Reimann im Europarat
Bildlegende: Auch Maximilian Reimann will Wahlkampf machen in sozialen Medien. Der Start aber ist harzig. Keystone

Weitere Themen:

  • Beschwerdeführer gegen das geplante Fussballstadion Aarau muss Verfahrenskosten zum grössten Teil selber tragen
  • Die Grippe-Epidemie klingt überall ab, nur nicht in der Region Aargau/Solothurn

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Stefan Ulrich