Vandalen verwüsten Friedhof Oberrohrdorf

Etwa 40 Gräber auf dem Friedhof Oberrohrdorf sind verwüstet. Die Täter sind unbekannt.

Weiter in der Sendung

  • Gewerkschaftsbund Solothurn kritisiert Regierung
  • Versuchte Vergewaltigung in Teufenthal
  • Junge SP Olten will verkehrsfreie Innenstadt

Beiträge

  • 40 Gräber auf dem Friedhof Oberrohrdorf verwüstet

    Unbekannte Vandalen haben ungefähr 40 Gräber auf dem Friedhof im aargauischen Oberrohrdorf verwüstet. Sie risssen Kreuze aus, drückten Grabsteine schräg und schleuderten Lichter oder Figuren mit Fusstritten fort. Die Polizei geht von blinder Zerstörungswut aus.

    Alex Moser

  • Junge SP Olten will verkehrsfreie Innenstadt

    Die Junge SP hat am Donnerstag eine Initiative lanciert. Sie will damit eine verkehrsfreie Innenstadt erreichen. Auch ein Leitsystem für Parkhäuser wird gefordert. Geplant ist für die Innenstadt schon eine Begegnungszone und ein neues Parkhaus. Das aber genügt der Jungen SP nicht.

    Stefan Ulrich

  • Gewerkschaftsbund Solothurn kritisiert Regierung

    Mit 20 Millionen Franken soll der Kanton Solothurn die Wirtschaft unterstützen. Zinslose Darlehen sollen an besonders innovative Projekte gehen. Und mit dem Geld sollen neue Arbeitsplätze angesiedelt werden. Diese Forderungen sind nicht neu. Sie kamen schon im letzten Jahr.

    Die Regierung ging aber nicht darauf ein und darum wiederholt sie der Gewerkschaftsbund mit Nachdruck.

    Stefan Ulrich

  • Frau entgeht in Teufenthal der Vergewaltigung

    Ein Mann versuchte am Dienstagabend in Teufenthal, eine 24-jährige Frau zu vergewaltigen. Diese wehrte sich aber und schrie. Ein Passant hörte die Frau und eilte zu Hilfe. Der Unhold suchte daraufhin das Weite. Die Polizei sucht Zeugen.

    Stefan Ulrich

Moderation: Remo Vitelli