«Voraussetzungen für erleichterte Einbürgerungen anheben»

Politiker und Angestellte des Kanton Solothurns schütteln den Kopf über dieses Urteil des Bundesgerichts: Zwei Türkinnen erhalten vom Kanton Solothurn den Schweizer Pass, obwohl sie noch nie in der Schweiz gelebt haben. Die Solothurner Regierung hatte die Türkinnen nicht einbürgern wollen.

Der Entscheid des Bundesgerichts zur Einbürgerung von zwei Türkinnen stösst auf Kritik.
Bildlegende: Der Entscheid des Bundesgerichts zur Einbürgerung von zwei Türkinnen stösst auf Kritik. Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Zwei Türkinnen werden im Kanton Solothurn eingebürgert, obwohl sie noch nie in der Schweiz gelebt haben.
  • Der Aargauer Arzt Ingo Malm darf laut Verwaltungsgericht nicht mehr praktizieren.
  • Auf dem Bettlach-Stock reisst die Armee einen alten Bauernhof ab, der in einem Naturschutzgebiet steht.
  • In Brugg bleibt der Bahnhofplatz wegen eines Wasserleitungsbruchs weiterhin zu.

Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Maurice Velati