Warum Frankreich den Grenchenbergtunnel finanzierte

Der Eisenbahntunnel von Grenchen nach Moutier ist der kürzeste Weg durch den Jura. Heute braucht man nur noch 9 Minuten dafür. Der Bau vor 100 Jahren jedoch war aufwendig und gefährlich. Es kam zu immensen Wassereinbrüchen und Erdbeben. Zwölf italienische Tunnelarbeiter starben.

Tunnelbauer beim Bohren des Grenchenbergtunnels
Bildlegende: Warum Frankreich den Grenchenbergtunnel finanzierte? Stadtarchiv Grenchen

Weiter in der Sendung:

  • Die Exoten im Aargauer Ständerats-Wahlkampf
  • Fussball-Polizeieinsatz: Zu viele Unbeteiligte festgehalten
  • Kein Abschuss von wilden Katzen im Aargau

Moderation: Bähram Alagheband, Redaktion: Marco Jaggi