Was passiert mit den Alstom-Arbeitsplätzen im Aargau?

Das Gasturbinengeschäft der Alstom soll an die italienische Firma «Ansaldo Energia» verkauft werden - so will es die EU-Wettbewerbskommission. Im Kanton Aargau arbeiten etwa 1'300 Menschen für dieses Geschäft. Was mit ihnen passiert, lassen die Verantwortlichen derzeit noch offen.

Viele Alstom-Mitarbeiter haben eine etwas ungewisse Zukunft vor sich: Für wen arbeiten sie künftig?
Bildlegende: Viele Alstom-Mitarbeiter haben eine etwas ungewisse Zukunft vor sich: Für wen arbeiten sie künftig? Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Bischof Felix Gmür nimmt an seinem Sitz in Solothurn 12 Asylbewerber auf.
  • Das Solothurner Staatspersonal erhält im nächsten Jahr keine Lohnerhöhung.
  • Wahlen 2015: Der Aargauer SVP-Ständeratskandidat Hansjörg Knecht präsentiert seine Getreidemühle in Leibstadt.

Moderation: Roman Portmann