Wegen Schliessung Zellulosefabrik Borregaard Holzpreise im Keller

Rund 100'000 Tonnen Buchenholz verarbeitete die Zellulosefabrik Borregaard im solothurnischen Luterbach jedes Jahr. Seit die Fabrik im Dezember ihre Tore geschlossen und 400 Angestellte entlassen hat, sind die Holzpreise gesunken - zum Ärger der Waldbesitzer, zur Freude anderer Holzverarbeiter.

Weitere Themen:

  • Rechtsextreme drücken geben sich beim Aarauer Bezirksgericht die Klinke in die Hand
  • Präsident der Aargauischen Pensionskasse wehrt sich gegen Vorwürfe riskant Geld angelegt zu haben

Moderation: Eric Send