Wie (un)demokratisch sind die Solothurner Richterwahlen?

Wenn am 21. Mai die neun Solothurner Amtsgerichtspräsidenten zur Wiederwahl stehen, sind keine anderen Kandidaten zugelassen. Das Bundesgericht sieht im ungewöhnlichen Wahlverfahren kein Problem. Die SVP schon.

Bei Amtsgerichtspräsidentenwahlen wird im 1. Wahlgang keine Konkurrenz gedultet.
Bildlegende: Bei Amtsgerichtspräsidentenwahlen wird im 1. Wahlgang keine Konkurrenz gedultet. Colourbox

Weiter in der Sendung:

  • Die Direktionen in der Oltner Stadtregierung sind verteilt.
  • Das PSI Villigen forscht am Akku der Zukunft.
  • Die Parteien bereiten sich auf die Gemeindewahlen vor.

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Barbara Meyer