«Wir nehmen Hinweise sehr ernst»: Was der Veterinärdienst tut

Das Bezirksgericht Kulm hat einen Bauern zu Busse und Geldstrafe verurteilt, weil er seine Tiere vernachlässigt hat. Bei einer Kontrollen wurden grausige Bilder entdeckt, einige Tier mussten notgeschlachtet werden. Der kantonale Veterinärdienst erlebt selten solche Fälle.

Die Kontrollen werden von ausgebildeten Assistenten, Tierärzten oder externen Firmen durchgeführt.
Bildlegende: Die Kontrollen werden von ausgebildeten Assistenten, Tierärzten oder externen Firmen durchgeführt. Keystone (Symbolbild)

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Aargau muss keine Mehrwertsteuer bezahlen für Mitgliedschaft im Verein «Agglo Basel».
  • Das Badener Kulturlokal «Royal» bleibt länger offen als geplant, so will es der Stadtrat.

Moderation: Barbara Meyer, Redaktion: Marco Jaggi