88 Prozent weniger Übernachtungen in Basel wegen Corona

Für den April verzeichnet der Tourismus in Basel wenig überraschend einen dramatischen Einbruch. Die Zahl der Logiernächte sinkt gegenüber April 2019 gleich um 88 Prozent. Nun hoffen Hoteliers und Touristiker, dass im Sommer vermehrt Gäste aus der Schweiz nach Basel kommen. 

Bildlegende: Keystone

Ausserdem: 

  • Trotz der weitgehenden Aufhebung des Shutdowns verzeichnen die Basler Verkehrsbetriebe im Moment nur etwa halb so viele Fahrgäste wie sonst. 
  • Nach einem sexuellen Übergriff in Liestal am 5. April auf eine 60jährige Frau kündigt die Baselbieter Staatsanwaltschaft an, sie werde ein Foto des mutmasslichen Täters veröffentlichen, wenn sich dieser bis dann nicht gemeldet habe. 

Moderation: Massimo Agostinis