Basel bietet erste stationäre Behandlung für Spielsüchtige

Bisher wurden Spiel- oder Internetsüchtige nur ambulant behandelt, nun bieten die Universitären Psychiatrischen Kliniken auch stationäre Behandlungen an. Dieses Angebot ist einmalig in der Schweiz. Dabei werden die Süchtigen rund um die Uhr betreut und müssen eine totale Abstinenz aushalten.

Basel bietet erste stationäre Behandlung für Spielsüchtige
Bildlegende: Basel bietet erste stationäre Behandlung für Spielsüchtige

Weitere Themen:

  • Basel Tattoo hat einen eigenen Chor, auch an der Hauptprobe.
  • Sommerserie: Vor rund dreissig Jahren provozierte die Stop-Aids-Kampagne noch.

Moderation: Sedrik Eichkorn