Baselbieter Regierung hält an 180 Millionen-Sparpaket fest

Die Baselbieter Regierung beharrt auf ihrem 180-Millionen-Sparpaket für den Staatshaushalt. Sie hat trotz viel Kritik in der Vernehmlassung keine wesentlichen Abstriche gemacht. Infolge der Sparmassnahmen rechnet sie mit je 50 Entlassungen und Frühpensionierungen.

Ausserdem:

  • Finanzdirektor Adrian Ballmer rechtfertigt sein Sparpaket
  • Reaktionen auf Sparpaket: Bürgerliche signalisieren Zustimmung, SP ist unzufrieden
  • Pinguine im Basler Zoo von Vogelmalaria bedroht

Moderation: Marcel Jegge