Baselbieter Regierung krebst zurück und spart nicht beim U-Abo

Die Baselbieter Regierung macht das U-Abo jetzt doch nicht zum Auslaufmodell. Sie verzichtet darauf, bei den Verbilligungen 15 Millionen Franken einzusparen. Baudirektorin Sabine Pegoraro begründet diesen Schritt damit, dass man den Tarifverbund Nordwestschweiz nicht habe überzeugen können.

Der Kanton Baselland subventioniert U-Abos weiterhin.
Bildlegende: Der Kanton Baselland subventioniert U-Abos weiterhin. Keystone

Ausserdem:

  • Eine neue Kontrollstelle soll auf Baselbieter Baustellen Schwarzarbeit und Lohndumping kontrollieren.
  • Gesundheitsdirektoren beider Basel fordern Patienten auf, beim Sparen mitzuhelfen.

Moderation: Matieu Klee