Basler KB zahlt 38 Millionen Euro an deutsche Behörden

Die Basler Kantonalbank regelt ihre Vergangenheit mit unversteuerten Vermögen von Kunden aus Deutschland. Sie zahlt über 38 Millionen Euro an deutsche Behörden. Die Einigung mit den Deutschen Behörden sei ein letzter Schritt in der Umsetzung der Weissgeldstrategie, heisst es in einer Mitteilung.

Die Basler KB zahlt 38 Millionen Euro
Bildlegende: Die Basler KB zahlt 38 Millionen Euro Keystone

Ausserdem:

  • Riehener Gemeinderat erhält keine Lohnerhöhung
  • Novartis verkauft Bad Schauenburg
  • Regionale Imker sind besorgt

Moderation: Benedikt Erni